Sicheres Arbeiten von zu Hause aus mit Zoom, Zscaler und Integrationen von Ping

Secure Work from Home with Zoom, Zscaler and Other Ping Integrations

Back
30. April 2020
Donna Shawhan
Technology Alliances Manager

This blog is co-authored by Donna Shawhan and Edward Killeen, Technology Alliances, Ping Identity.
 

Die Geschäfte müssen ungehindert weiterlaufen - auch von Zuhause aus. Die digitale Zusammenarbeit ist so zu einem erfolgskritischen Faktor geworden. Es war schon seit längerem eine Tendenz hin zu dezentralen verteilten Personalstrukturen zu erkennen, aber angesichts der Ereignisse der vergangenen Monate stehen die Unternehmen unter noch größerem Druck, für die volle Produktivität ihrer Remote-Mitarbeiter zu sorgen.


Zentralisierte Authentifizierungsdienste mit Funktionen wie unter anderem ** single sign-on (SSO) und eine strenge Überprüfung der Identität stehen im Mittelpunkt, wenn es um barrierefreie und sichere Remote-Arbeit geht. Die entsprechenden Lösungen ermöglichen den Unternehmen die Authentifizierung ihrer Benutzer über beliebige Apps, Daten oder Clouds und erleichtern auf diese Weise den Zugriff für die Mitarbeiter bei gleichzeitigem Schutz der Unternehmensdaten.


Mit den Integrationen von Ping Identity können Sie zwei der wichtigsten Herausforderungen der Telearbeit meistern: Kommunikation und Zero-Trust-Sicherheit. Unsere neueste Integrationslösung für Zoom verbessert die Kommunikation, indem sie Benutzer-Erstellung und Single Sign-On (SSO) für die Zoom-Videoplattform ermöglicht, während Unternehmen über Zscaler ihre Zugriffs-Richtlinien mit den Zugangs-Diensten eines Zero-Trust-Netzwerks in Echtzeit durchsetzen können. Neben diesen beiden Lösungen erhalten Sie von uns ein umfangreiches Verzeichnis mit mehr als 1.500 Integrationen, um all Ihren Mitarbeitern im Home-Office sicheren Zugriff mit nur einem Klick bieten zu können.

Pings neueste Integrationslösung für Zoom
 

Ping Identity und Zoom greifen nahtlos ineinander, damit mehr Mitarbeiter praktisch überall effektiv arbeiten können. Dementsprechend erfolgt die Anmeldung bei den neuesten Videokonferenzen von Unternehmen mit Zoom jetzt über Single Sign-On. Diese neue Integration basiert auf einem Out-of-the-Box-Konnektor, der PingFederate und PingOne zwecks Benutzer-Erstellung und Single Sign-On das beste Zusammenspiel mit Zoom ermöglicht. Der Zoom-Konnektor kann sowohl mit als auch anstelle des SAML-Provisionings auf "just-in-time"-Basis verwendet werden.


Zuvor war Ping mit Zoom über das offene Standardprotokoll SAML, integriert. Der neue Out-of-the-Box-Konnektor bietet jedoch zusätzlich Unterstützung von Attributen für die Anreicherung eines Benutzerprofils mithilfe bereitgestellter Daten. Es bringt Unternehmen, ausgehend vom automatischen On- und Offboarding (De-Provisioning), die zusätzliche Sicherheit, die sie brauchen, um neue Nutzer bequem in Zoom hinzuzufügen oder sie zu entfernen, wenn diese eine Organisation verlassen.

Darüber hinaus können Sie mit unserem „Zoom Connector“ problemlos Nutzer erstellen, aktualisieren, deaktivieren oder löschen. Die vom Konnektor angebotene Vorlage vereinfacht die Konfiguration von Single Sign-On (SSO), indem die Einstellungen des Zoom-SSO und die Provisioning-Verbindung vorbelegt werden.

 



Integration von Zscaler mit Ping

Die Integrationen von Ping beschränken sich nicht auf den Einsatz von SSO für Anwendungen, sondern schützen zudem auch die Netzwerke. Früher haben sich Organisationen für den Zugriff aus dem Home-Office auf ihre VPNs verlassen. In jüngster Zeit waren ebendiese Netzwerke jedoch der Ausgangspunkt verschiedener spektakulärer Hackerangriffe und wurden dadurch Gegenstand einer Begutachtung durch nationale Aufsichtsbehörden. Zscaler Private Access (ZPA) ersetzt das VPN-Netzwerk und bietet einen Cloud-basierten Zero Trust-Netzwerkzugang mit sicherem Zugriff auf private Anwendungen ohne Fernzugriff über ein VPN.


Die Integration von Ping Identity mit Zscaler ermöglicht das Arbeiten von zu Hause aus mit Zero Trust-Sicherheit im Kern. Bei dieser Ausführung nutzt das Unternehmen eine starke Benutzerauthentifizierung, prüft nach Aktualisierungen der Gruppenmitgliedschaften und setzt Sicherheitsrichtlinien sowohl auf Netzwerk- als auch auf Anwendungsebene durch. Der ZPA-Konnektor von PingFederate erstellt und aktualisiert Benutzer- und Gruppenkonten in Echtzeit, damit diese aus der Ferne auf das Netzwerk zugreifen können. Dabei stellt die Nutzung der PingFederate Authentifizierungsrichtlinien sicher, dass nur authentifizierte Nutzer Zugang erhalten. Durch den VPN-Ersatz mit Zscaler und der von Ping bereitgestellten leistungsstarken Föderation und Multifaktor-Authentifizierung (MFA) haben Nutzer auch auf standortbasierte Anwendungen sicheren und komfortablen Zugriff.



Weitere Ping-Integrationen für die Telearbeit
Ping verfügt über eine Reihe von Out-of-the-Box-Integrationen, die Unternehmen das Einbinden von SSO und Provisioning erleichtern und auf diese Weise einige der gängigsten Personalanwendungen absichern, unter anderem:
 

  • Slack. Diese Integration beinhaltet eine Vorlage für das einfache Einrichten einer SSO-Verbindung und der Erstellung von Benutzern für Slack.

  • Salesforce. Diese Integration bietet Unterstützung für Salesforce SAML 2.0 und arbeitet mit einer Vorlage, die vorab einige der Konfigurationseinstellungen vornimmt und Ihnen das Herstellen einer Verbindung zu Salesforce erleichtert. Wir unterstützen weiterhin die Benutzerverwaltung innerhalb von Communities, die Sie in Salesforce erstellt haben, damit Sie leichter mit Ihren Kunden und Partnern kommunizieren können.

  • Office 365. Die Integration ergänzt das Provisioning und nutzt die Azure Active Directory Graph API für die Kommunikation mit Azure, dem Benutzer- und Gruppenverzeichnis für Office 365.

  • Google Apps. Diese Integration erweitert die SSO-Funktionen von PingFederate, ergänzt Provisioning und bietet für den Fall, dass SSO-Nutzer Ihre Google Apps-Passwörter zurücksetzen müssen, einen separaten Passwort-Manager an.


Das Implementieren von SSO in Ihre Personalanwendungen zur Eindämmung der Passwortweitergabe und des Risikos von Datenschutzverletzungen ist in dieser Zeit, in der Ihre Mitarbeiter außerhalb von Unternehmens-Firewalls oder mit ihren eigenen Geräten für Sie arbeiten können, wichtiger als je zuvor.

Aus diesem Grund ist Ping nicht nur stolz darauf, ein Branchenführer und Botschafter für Standardprotokolle wie SAML und OIDC zu sein, sondern hat darüber hinaus auch mehrere Out-of-the-Box-Integrationen entwickelt, mit denen Sie nicht nur schneller arbeiten (und damit den Time-to-Value verkürzen), sondern auch das On- und Offboarding automatisieren und Ihre Sicherheitslage stärken können. Das Hinzufügen von SSO steigert auch die Produktivität der Mitarbeiter, da sich die Anzahl der zu verwaltenden Passwörter und der Helpdesk-Tickets für das Zurücksetzen von Passwörtern verringern.

Darüber hinaus hat Ping viele MFA-Integrationen im Angebot (auch solche mit gängigen VPN- und VDI-Lösungen wie Cisco ASA, VMware Horizon und andere Lösungen), um Ihre Sicherheit bei der Telearbeit zu erhöhen.

Das Ping Integrationsverzeichnis
Ping hat sich seit schon immer darum bemüht, marktführende Integrationen für Mitarbeiter anzubieten. Aber in diesen Tagen, in denen nahezu jede Branche weltweit mit der Herausforderung der Telearbeit konfrontiert wird, ist es wichtiger denn je, dass Unternehmen für ihre Zusammenarbeit über kampferprobte digitale Tools verfügen, mit denen ihre Mitarbeiter die Geschäfte von zu Hause aus leicht und sicher weiterführen können.

Wir laden Sie ein, die mehr als 1500 leistungsstarken Integrationen für das Identitäts- und Zugriffsmanagement zu erproben, die wir Ihnen über unser Integrationsverzeichnis. bereitstellen. Weitere Informationen darüber, wie Ping Identity nahtlos mit Zoom ineinander greift, erfahren Sie auf unserer Site über die Zoom Single Sign-On Integration.