DATA-ACCESS-GOVERNANCE

Ein sicherer, geregelter Zugriff auf wertvolle Kundendaten

DATENBLATT HERUNTERLADEN KONTAKTIEREN SIE UNS
WAS UNSERE LÖSUNG BIETET

MAXIMIEREN SIE DEN WERT IHRER KUNDENDATEN

Wenn Ihre Anwendungen uneingeschränkt auf die Identitäts- und Profildaten Ihrer Kunden zugreifen können, kann dies zu Datenschutzverletzungen und einem höheren Risiko von Sicherheitslücken führen. Im schlimmsten Fall verlieren Ihre Kunden das Vertrauen in Ihre Marke. Selbst wenn der Zugriff auf ein bestimmtes Benutzerprofil gewährt wird, kann es sein, dass interne und externe Anwendungen nur einen Zugriff auf eine Teilmenge dieser Identitätsattribute benötigen. Manche Datenschutzvorgaben wie die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union verlangen auch, dass vor einer Weitergabe der Daten die Einwilligung des Benutzers eingeholt wird. Doch auf der Ebene einzelner Anwendungen ist es kaum möglich, Datenzugriffsregeln konsequent durchzusetzen. Was Sie brauchen, sind zentralisierte Data-Access-Governance-Regeln mit einer fein abgestimmten Kontrolle auf der Ebene einzelner Attribute. Und genau hier kommt PingDataGovernance ins Spiel.

WIE UNSERE LÖSUNG FUNKTIONIERT

STELLEN SIE DIE EINHALTUNG GESETZLICHER VORGABEN SICHER

PingDataGovernance bietet Ihnen eine zentralisierte, fein abgestimmte Regelkontrolle für den Zugriff auf Ihre gespeicherten Identitäts- und Profildaten. Sie können ganz oder teilweise verhindern, dass interne und externe Anwendungen auf spezifische Attribute oder ganze Identitätsprofile zugreifen. Regeln helfen Ihnen dabei, Datenschutzvorschriften und Unternehmensvorgaben einzuhalten, indem der Zugriff auf Identitäts- und Profildaten basierend auf der Benutzereinwilligung, der anfragenden Anwendung und sogar externen Datenquellen eingegrenzt wird.

WIE UNSERE LÖSUNG FUNKTIONIERT

EIN AUSGEWOGENES VERHÄLTNIS ZWISCHEN PERSONALISIERUNG UND DATENSCHUTZ ÜBER EINEN GLOBALEN KUNDENSTAMM HINWEG

Durch die Durchsetzung deklarativer Regeln, die gemeinsam funktionieren und sich gegenseitig ergänzen, hilft PingDataGovernance Ihnen dabei, verschiedene Datenschutzregelungen über Ihren Kundenstamm hinweg – je nach Region, Branche und Unternehmensregeln – zu erfüllen. Sie können die Einwilligung des Kunden verlangen, bevor Sie Partnern einen Zugriff auf Kundendaten gewähren, und den Zugriff auf sensible personenbezogene Daten eingrenzen. Die Regeln lassen sich basierend auf Kundenprofilattributen wie Staatsangehörigkeit, Alter oder Einwilligungspräferenzen durchsetzen. Miteinander kombiniert sorgen diese zentralisierten Regeln für die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Vorgefertigte Self-Management-Benutzeroberflächen bieten Kunden die volle Kontrolle sowie einen umfassenden Überblick darüber, wer Zugriff auf ihre Daten hat.

get the brief
WIE UNSERE LÖSUNG FUNKTIONIERT

STELLEN SIE DATEN GANZ EINFACH IM BENÖTIGTEN FORMAT BEREIT

Greifen Anwendungen auf einheitliche Kundenprofile zu, kann es sein, dass Identitätsattribute in einer bestimmten, vordefinierten Weise vorliegen müssen. Manche Anwendungen kommen möglicherweise zurecht, wenn Vor- und Nachnamen eines Benutzers als separate Attribute vorliegen. Bei älteren Apps mit einem starren Datenschema könnte es dagegen sein, dass diese zusammen vorliegen müssen. Mit PingDataGovernance können Sie kontrollieren, wie Identitätsattribute in jeder Anwendung dargestellt werden. So können sämtliche Anwendungen auf zentralisierte Identitäts- und Profildaten zugreifen und diese in einem Format darstellen, das keine zeitaufwendigen Schemamodifizierungen für jede einzelne App erfordert.

WIE UNSERE LÖSUNG FUNKTIONIERT

DELEGIERTER KONTOZUGRIFF

Mit PingDataGovernance können Sie den Zugriff auf Identitäts- und Profildaten für Kundenservicemitarbeiter, Heads of Household und beliebige andere delegierte Kontoadministratoren zentral verwalten. Sie können die Benutzer, die bei einer Suche angezeigt werden, auf solche Benutzer begrenzen, deren Daten von einem delegierten Administrator eingesehen werden dürfen. Über zentralisierte Autorisierungsregeln können Sie außerdem definieren, welche spezifischen Attribute delegierte Administratoren innerhalb eines Identitätsprofils einsehen und bearbeiten können.

DIE FAKTEN

EFFIZIENTE MARKETINGPROZESSE FÜR 100 MILLIONEN KUNDEN

DIE SITUATION

Einer der größten Einzelhändler in Amerika musste sich beim Zugriff auf Daten von rund 100 Millionen Kunden nach Kriterien richten, die diese Kunden für Marketingkampagnen qualifizierten. Dabei musste er verhindern, dass Anwendungen auf gewisse Attribute nicht infrage kommender Kunden zugreifen, um die Datenschutzerwartungen seiner Kunden zu erfüllen und Kommunikationspräferenzen durchzusetzen.

 

DAS ERGEBNIS

Der Einzelhandelsriese nutzte PingDataGovernance, um Attribute, die für „geeignete“ Kunden standen, zentral zu definieren. Die anfragenden Apps erhielten nur die geeigneten Marketingattribute von Kunden, die für die Marketingkampagnen infrage kamen. Für alle anderen Kunden erhielten sie lediglich grundlegende Attribute.

KOMPLETTE STORY LESEN MEHR STORYS